Seite auswählen

…und ich steh am Bahnhof. Der Zug fällt leider aus. “Wir bitten um Entschuldigung.”
Ich rufe meinen Liebsten an, er ist glücklicherweise noch in der Nähe und fährt mich zum Bahnhof nach Solingen, wo ich den RegionalExpress bekomme und damit noch halbwegs pünktlich Köln erreiche. Ich mag den RegionalExpress. Nicht unbedingt, weil er schneller ist als seine Bimmelbahn-Kollegen. Sondern weil man darin gut sitzen und die Welt an sich vorbeiziehen lassen kann. Das Bahnfahren inspiriert mich nach wie vor. Und das ist eines der wichtigen Dinge, die bleiben.
Was ganz neu ist, ist dieses Jahr. Noch unverbraucht und frisch liegt es vor mir. Ein paar Dinge werden sich ändern, das habe ich mir auf die Fahne geschrieben.
Neben meiner Gewichtsabnahme und dem Fit-Werden (gemeinsam mit meinem Freund, dazu gibt es auch einen separaten Blog fernab der Kunst hier, den Link dazu schreibe ich unten hin) steht auch die Aktivierung meines Ateliers an. Seit Oktober angemietet,  wartet es jetzt auf den letzten Schliff.
img_2993

Aufregung!

Ich bin etwas aufgeregt, denn ich habe mir mit dem Eröffnungstermin selbst eine Deadline gesetzt, zu der alles fertig sein soll. Ein paar Freunde und meine Familie kennen den Termin schon und jetzt will ich ihn auch hier bekanntgeben.
Am 30.01.2016 öffne ich also die Ateliertüren für alle, die sich das mal aus der Nähe ansehen und mich dort treffen wollen. Ganz stilecht werde ich für ein paar Schnittchen (also aus Brot jetzt, ne? *lacht*), Kuchen und Getränke sorgen.
2015-11-06 17.31.54-2

Ihr seid herzlich willkommen

Wer von Euch kommen möchte, ist herzlich eingeladen! Schickt mir bitte nur vorher ein kleines Zeichen, damit ich ungefähr einschätzen kann, wieviel Essen ich vorbereiten soll.
Puh. Jetzt ist es raus! Und ich freu mich!