Seite auswählen

Mit Naturmaterialien arbeite ich gerne. Besonders im Herbst gibt es ein herrliches Angebot von Blättern und Ästen, die im Wald oder auch in der Stadt zu finden sind. Man kann so vieles in der Malerei verwenden, es lohnt sich also immer mit offenen Augen und einem Herz zum Basteln durch die Welt zu laufen.
Hier möchte ich jetzt ein Projekt mit drei großen Blättern auf Leinwand vorstellen, an dem ich gerade arbeite. Es ist also noch nicht fertig; die ersten Schritte können aber eine kleine Anleitung oder auch Inspiration sein für alle, die das einfach einmal ausprobieren möchten.
Schritt 1: Hier habe ich Blätter auf der Leinwand angeordnet und mit Spachtelmasse angeklebt. Je größer und schwerer das Material ist umso großzügiger darf die Spachtelmasse verwendet werden. Das ist im ersten Schritt immer eine ziemliche Sauerei, muss ich gestehen. Bis alles richtig liegt und ordentlich klebt. Aber es lohnt sich ja!
Ein bisschen Farbe habe ich hier auch schon aufgetragen und Strukturen eingearbeitet. Allerdings nur so aus Spaß 😀
Alles im Liegen gut (!) trocknen lassen. Das kann je nach Dicke der Spachtelmasse auch schonmal ein paar Tage dauern.
2013-09-24 06.49.45 (Large)
Schritt 2: Die Spachtelmasse ist nun trocken und die Blätter noch geschmeidig. Ich habe sie jetzt mit Gesso bestrichen, damit die Farbe später gut auf ihnen hält. Hier nur dünn mit Gesso arbeiten, denn die Struktur der Blätter soll ja erhalten und nicht überspachtelt werden.
Alles wieder gut im Liegen trocknen lassen.
2013-09-29 13.20.49 (Large)
Zwischenstatus: Nach zwei Wochen Trocknen haben sich die Blätter ziemlich verändert. Sie sind komplett durchgetrocknet und heben sich dementsprechend von der Leinwand. Die lange Trockenzeit war nicht beabsichtigt, sie hat sich dieses Mal so ergeben. Hätte ich schon vorher daran weitergearbeitet, sähen die Blätter wieder anders aus. So hat man einen schönen Zufallseffekt durch die Trocknung und wird als Kreative(r) immer wieder vor neue Herausforderungen gestellt. Ich liebe diese Unberechenbarkeit von Strukturen!
2013-10-11 17.54.58 (Large)
Zwischenstatus: Hier sieht man besonders gut, wie sich der vorher noch angeklebte Stiel von der Leinwand hebt. Das Blatt steht nun auch etwas unter Spannung. Man muss jetzt beim Weiterarbeiten vorsichtig sein, damit die fragile Struktur nicht bricht (außer natürlich man möchte das so).
2013-10-11 17.55.06 (Large)
Die Tage werde ich daran weiterarbeiten. Vorsichtig. Wie gesagt, wenn man mit getrocknetem Material arbeitet, muss man sich der Brüchigkeit bewusst sein und ganz behutsam mit der Farbe umgehen.