Seite wählen

2015-11-06 17.31.54-2
So langsam klinge ich wahrscheinlich wie eine ausgeleierte Schallplatte (wobei ich mich gerade auch frage, ob es sowas eigentlich wirklich gibt….na, egal. Ihr wisst ja, was ich meine!)… Ich habe viel zu tun, ja, auch im Urlaub, ich rödel hier so rum, bringe ganz viel auf den Weg und da kann ich doch nicht AUCH noch einen Blogartikel schreiben!
Der muss ja gut aussehen und welches Bild nehm ich denn dann dafür und überhaupt! Worüber soll ich denn schreiben? Darüber, dass ich viel zu tun habe?
Ja.
Denn heute ist mal Schluss mit Rumeiern.
Jetzt wird geschrieben. Und das regelmäßig. Redaktionsplan, Themenliste, zack! Ist doch alles kein Hexenwerk, meine Lieben! Oder?
Neuigkeiten zum Gleicherzählen gibt es ja wohl auch schon genug, guckt mal:

  • Ich habe ein Atelier, mein erstes, mein eigenes! (“Mein Schaaaaatz…” ruft mein kleiner, innerer Gollum…) Mit richtig viel Platz für Ideen, Material (und Kram!) und Menschen, die zu mir zum Malen kommen.
  • Ich bin zweimal in diesem Jahr umgezogen und habe damit in 2015 insgesamt drei Umzüge und zwei komplette Renovierungen hinter mich gebracht. Und: Ich lebe noch *keuch*
  • Meinen Nebenjob beim Fotografen habe ich gekündigt, denn es war sehr aufreibend, das mit dem anderen Teilzeitjob unter einen Hut zu bekommen. Auch wenn das alles super geplant war und für die vier Monate ganz hervorragend funktioniert hat. Dafür arbeite ich nun bei meinem Hauptarbeitgeber etwas mehr und habe trotzdem noch Zeit für meine Kunst. Jawoll!
  • Ich bin Anfang des Jahres Tante geworden! Und ich glaube, ich gebe dabei ein ganz passable Figur ab. Meinen kleinen Neffen könnte ich jedenfalls immer gleich auffressen, wenn ich bei meiner Schwester in Hamburg bin. Diese kleinen Füßchen! Der ist so süß! Und wahrscheinlich froh, wenn die ausgeflippte Tante dann auch wieder weg ist 😀
  • Ich habe einen veganen Blog ins Leben gerufen, damit endlich einmal eine Sammlung meiner Rezepte online ist. Weil ich viel improvisiere, weiß ich dann später oft nicht mehr, wie das eigentlich zustande kam, was da so grandios geschmeckt hat. Und bei Facebook werde ich eh immer nach den Rezepten gefragt. Also schaue ich, dass ich das ein wenig nachhalte.
  • Im Herbst bin ich mit meinem Liebsten zusammengezogen. Auch ein großer Schritt, wie ich finde. Zwar war das für später angedacht, nun hat es sich aber so ergeben 🙂 Nach den üblichen Rumpeleien beim Eineiern (ich liebe dieses Wort!) haben wir uns jetzt mehr als prima zusammengerauft. (Ich freue mich sehr auf Weihnachtszeit mit Dir, mein Herz ♥ )
  • Die Konzeption der Malkurse und Kreativ-Workshops, die ich ab dem nächsten Jahr im neuen Atelier anbiete, ist auch so gut wie fertig. Dafür habe ich den Urlaub der letzten zwei Wochen prima nutzen können und ich fühle mich bestens vorbereitet. In Kürze stelle ich das alles online und dann könnt Ihr auch mal einen Blick darauf werfen. Ich sag Bescheid, versprochen.

Tja. Ich würde mal sagen, das fasst dieses Jahr unter dem Motto “Fuß auf dem Gaspedal” ganz passend zusammen.
Aber jetzt seid Ihr zumindest wieder auf dem Laufenden 🙂
Habt einen tollen Tag heute! Ich wusel dann hier mal weiter im Netz rum… Webseite aufhübschen…Bilder hochladen…einen Facebook-Post schreiben…gnihihi, ja genau! Da fällt mir gerade was ein… Wo ist denn überhaupt meine Kamera? *kramwühl*
….bis später!